Heute stelle ich euch die Rottewitzer Steilklippen in der Nähe von Meißen vor. Die Elbtalhänge, die sich zwischen Zadel und Rottewitz befinden, bieten einen guten Blick in das Elbtal bis zur Meißner Albrechtsburg. Vor fast 4 Wochen, an einem angenehm sonnigen Samstag, bin ich zu Fuß zu einer Fototour zu diesem Geheimtipp gestartet. Zu Fuß kann man es von Meißen in etwa einer dreiviertel Stunde erreichen. In Meißen bin ich zuerst beim Weingut Vinzenz Richter die Frauenstufen bis zur Leinewebergasse entlang gegangen. Anschließend ging es nocheinmal auf die Albrechtsburg, wo man den tollen Blick über die Dächer der Stadt hat.

Nachdem ich auf der Albrechtsburg war, sollte es nun Richtung Rottewitz gehen. Am Elberadweg läuft man dann Richtung Karpfenschänke. Zu Fuß sind das etwa 2,6 km, also ungefähr eine halbe Stunde zu laufen. Als erstes kommt man an der Knorre vorbei, wo es ebenfalls einen schönen Aussichtspunkt, die Knorre-Aussicht, gibt, die einen schönen Ausblick auf die Albrechtsburg bietet. Ich bin aber direkt weitergelaufen, vorbei an der Weinstube 1. Weinkönigin bis zu einem kleinen Rastplatz und einer Bushaltestelle. Auf der anderen Straßenseite ist der unscheinbare Weg nach Rottewitz. Oben angekommen folgt eine Verzweigung und ein Naturschutzgebiet-Schild. Nun sind wir quasi angekommen, bei den Rottewitzer Steilklippen!

Zurück