Heute zeige ich euch Bilder aus der Foto-Tour vom 4. Februar, wieder einmal unterwegs mit Muldental Photography. Auf dem Plan stand als erstes eine Kinderwagenfabrik, die aus zwei Betriebsteilen in unterschiedlichen Teilen der Stadt besteht. Beide stehen bis heute leer, Betriebsteil 1 ist mit einem hohen Zaun umgeben und Betriebsteil 2 ist zugänglich, soll aber demnächst abgerissen werden. Wir waren nur im zweiten Betriebsteil, vom ersten habe ich nur ein Foto von außen gemacht. Wie der Name schon verriet wurden hier bis 1996 Kinder- und Puppenwagen hergestellt. Den Betrieb gibt es allerdings heute immer noch, die Produktion wurde größtenteils ins Ausland verlagert, der Firmensitz in eine nahe Ortschaft. Alle Gebäude sind vollkommen entkernt, nur alte Bedienungsanleitungen und ein paar andere Details findet man aus den vergangenen Zeiten. Es ist eher wegen der Architektur interessant. Ich habe mich diesmal auch dafür entscheiden alle Bilder dieser Fabrik in schwarz-weiß zu belassen, da ich denke, dass es ganz gut dazu passt und es einfach nochmal die Konturen und Kontraste hervorhebt.

Update:

Betriebsteil 2 der Kinderwagenfabrik wurde mittlerweile abgerissen. Bei der Fabrik handelte es sich um die Kinderwagenfabrik in Zeitz (VEB Zekiwa - Zeitzer Kinderwagenindustrie).

Wer meine Arbeit unterstützen möchte, kann mich gern bei Ko-Fi unterstützen: Bring mich dahin!

Kommentare

Kommentar von Halina Arndt |

Sehr geehrter Herr Seibt,

mit Wehmut sehe ich die Fotos dieser Kinderwagenfabrik.
Meine Mutter hat, solange ich denken kann, dort am Fließband Kinderwägen zusammengeschraubt.
Bis zur Wende....
Auch ich habe in den Schulferien dort gejobbt.
Jedes Mal wenn ich meine ehemalige Heimat besuche , fahre ich an den Ruinen des VEB ZEKIWA vorbei und erinnere mich an die Zeit als das Gebäude noch intakt war.

Vielen Dank für Ihre Aufnahmen. Das Schwarz-Weiss passt sehr gut.

Mit besten Grüßen aus Freiburg

Halina Arndt

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.
Altes Leipziger Stadtbad
Ballhaus Butzwist
Ballsaal auf der Kippe
Ballsaal Sandkorn
Diskothek Tanztempel
Erholungsheim der Bahn
FDGB Mooskombinat
FDGB-Erholungsheim am Berg
Gasthaus Berger
Gasthaus zum Kranich
Gasthof Altes Lager
Gasthof am Bahnhof
Gasthof der Autowracks
Gasthof der Masken
Gasthof der Pioniere
Gasthof des Künstlers
Gasthof Gärtitz
Gasthof Rustikal
Gasthof Schräglage
Gasthof zum bunten Saal
Gasthof zum Dschungel-Saal
Gasthof zum Quadrat
Gasthof zur Fichte
Gasthof zur Wirtin
Gaststätte am See
Hotel Atlantis
Hotel Auerbach/Erz.
Hotel Hexentanz
Hotel Moos & Schimmel
Kulturhaus 40 Jahre DDR
Kulturhaus Blumendecke
Kulturhaus der AWD Radebeul
Kulturhaus der Farben
Kulturhaus Goldene Sonne
Kulturhaus Sport frei!
Kurhaus am Kristallsee
Pension mit Ausblick
Alte Molkerei in Meißen
Bergbrauerei Großenhain
Brauerei Löwe
Industrial Dancefloor
Kraftwerk Plessa
Laborgebäude L.
Lederfabrik C.
Möbelhaus
Pappenfabrik
Schuhfabrik R.
Textildruckerei G.
Textilwerk Turbine
Tonwarenfabrik Germania
VEB Bodenbelag
VEB Büromaschinen
VEB Keramik
VEB Landmaschinen
VEB Maschinenbau
VEB Sägespäne
VEB Steinkohle
Haus der Großeltern
Herrenhaus an der Kirche
Vierseitenhof L.
Villa "Mary Jane"
Villa am Bahnhof
Villa Bismarck
Villa Türmchen
Villa Wonka
Das alte Rittergut
Kirche P.
Kirchen-Ruine von Z.
Schloss Holzmichl
Schloss T.

Ähnliche Beiträge

Ich bin Philipp aus Meißen und fotografiere seit einigen Jahren verlassene Orte. Verwitterte Mauern, zerbrochene Fenster und verblasste Erinnerungen - diese Orte erzählen Geschichten von einer vergangenen Zeit. Mich fasziniert die morbide Schönheit dieser Orte und die Spuren der Zeit, die sie tragen.

Mit meiner Kamera halte ich diese vergessenen Momente fest und bewahre sie vor dem Vergessen. Dabei gibt es immer ein Motto: "Nimm nichts mit, außer Fotografien und hinterlasse nichts, außer Fußspuren!".

Neben den Lost Places zeige ich auch gelegentlich Bilder von meinen Reisen und Touren, die mich an neue und aufregende Orte führen.