Dieses Gebäude wurde als Jugenderholungsheim für die Arbeiterjugend erbaut und bot bis 1945 jeweils 80 Mädchen und Jungen Platz. Ab 1945 wurde es dann zur SED-Parteischule umfunktioniert und steht seit 1990 leer, nachdem es in den Eigentum der Treuhand überging.

Seitdem hat sich hier leider nichts mehr getan und der Zustand verschlimmert sich immer weiter, durch fortschreitenden Verfall, Vandalismus und Diebstählen. Außer dem Saal und der Außenansicht habe ich hier leider keine weiteren lohnenswerten Motive mehr gefunden, daher ist es diesmal ein recht kurzer Beitrag geworden.

Zurück

Kommentare

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Sei doch der Erste, wenn dir meine Bilder gefallen.

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 8?

Ich bin Philipp aus Meißen und fotografiere seit einigen Jahren hauptsächlich verlassene Orte - Orte, die heute nicht mehr genutzt werden, in Vergessenheit geraten sind und von der Natur allmählich zurückgeholt werden.

Dabei gibt es immer ein Motto: "Nimm nichts mit, außer Fotografien und hinterlasse nichts, außer Fußspuren!".

Neben den ganzen vergessenen Orten zeige ich auch gelegentlich Bilder von meinen Reisen und Touren, abseits von Verfall und Leerstand.