3 Tage Weinfest sind wieder vorbei, jetzt wird es erstmal wieder ruhiger in Meißen. Zum Abschluss habe ich gestern noch das Feuerwerk fotografiert und habe mir dazu einen Standpunkt auf einem Hügel auf der rechts-elbischen Seite von Meißen gesucht. Ich muss dazu sagen, dass es für mich Premiere war Feuerwerk zu fotografieren, aber ich denke, dass es ganz gut gelungen ist, es kann ja nicht gleich alles beim ersten Mal perfekt sein. Nächstes Jahr werde ich mir mal einen anderen Standpunkt suchen, um noch ein bisschen näher am Feuerwerk zu sein. Und zum Feuerwerk selbst: Ich fand es ein wenig kürzer als sonst (ca. 9 Minuten ging es) und Meißen hatte definitiv schon bessere Feuerwerke in den letzten Jahren gesehen…

Zurück

Kommentare

Bisher hat noch niemand einen Kommentar hinterlassen. Sei doch der Erste, wenn dir meine Bilder gefallen.

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 2.

Ich bin Philipp aus Meißen und fotografiere seit einigen Jahren hauptsächlich verlassene Orte - Orte, die heute nicht mehr genutzt werden, in Vergessenheit geraten sind und von der Natur allmählich zurückgeholt werden.

Dabei gibt es immer ein Motto: "Nimm nichts mit, außer Fotografien und hinterlasse nichts, außer Fußspuren!".

Neben den ganzen vergessenen Orten zeige ich auch gelegentlich Bilder von meinen Reisen und Touren, abseits von Verfall und Leerstand.